Das Müttercafé in der Schenkelsbergschule

Jede Woche kommen zehn bis zwölf Mütter verschiedener Nationalität zu einem gemeinsamen Treffen mit gemütlichem Frühstück in der Schenkelsbergschule zusammen. Einige haben ihre kleinen Kinder mitgebracht. Jasemin Ince leitet das Mütter-Café, indem über viele Themen des Alltags gesprochen und Hilfe angeboten wird (siehe Artikel).


Anbei ein Bericht von: www.hessen.ganztaegig-lernen.de – Ein Bericht von Gunild Schulz-Gade

Aus der Schulküche der Grundschule Schenkelsberg in Kassel dringt angeregtes Stimmengewirr. Es ist Montag, 8:30 Uhr. Wie jede Woche haben sich zehn bis zwölf Mütter verschiedener Nationalität zu einem gemeinsamen Treffen mit gemütlichem Frühstück eingefunden. Einige haben ihre kleinen Kinder mitgebracht. Jasemin Ince, die Leiterin des Mütter-Cafés sagt: „Bei jedem Treffen kümmert sich eine von uns um die Kleinen und wendet sich ihnen in besonderer Weise zu.“ Sie ergänzt: „Wir sind eine Begegnungsstätte, die es uns Müttern ermöglicht, sich regelmäßig auszutauschen, zu beraten und zu helfen.“

Philis, eine der Mütter, spricht aus, was ihr diese Einrichtung bedeutet: „Ich liebe das Mütter-Café. Wir sprechen hier über private Dinge und Sorgen, aber auch über Erziehungsfragen und Probleme, die unsere Kinder miteinander oder mit Lehrer/-innen in der Schule haben.“ Stefanie Mertes-Bojanowski, Sozialpädagogin und Ganztagsschulkoordinatorin an der Schule, ergänzt: „Schwierigkeiten oder Missverständnisse können so oftmals vor Ort und auf kurzem Wege besprochen, geklärt und gelöst werden.“ Sie selbst stehe den Müttern diesbezüglich stets als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Ayse, Serah und Kiwa berichten, dass sie andere Mütter zu Elternsprechtagen begleiten, sie zu der Teilnahme an „Deutsch-Kursen“ im Frauentreffpunkt Brückenhof anregen, sie bei formalen Dingen unterstützen, so z.B. bei dem Ausfüllen von Formularen oder der Beantwortung von Schreiben, aber auch bei der Suche nach Arbeit. Der Frauentreffpunkt Brückenhof ist ein Verein zur Förderung der stadtteilbezogenen Frauen- und Familienbildung mit Sitz in der Brückenhofstraße 84 in Kassel. Er wird von Birgit Hengsbach-Knoop geleitet. Zur Angebotspalette gehören auch Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen sowie Wochenendausflüge für Eltern und Kinder, z.B. auf einen Kinderbauernhof, etc.

Jasemin Ince ergänzt, dass die Frauen vom Mütter-Café auch immer wieder gemeinsame Koch- und Backaktionen durchführen, deren Erlös dem Förderverein der Grundschule zugutekomme. „Wir engagieren uns von Seiten des Frauentreffpunktes Brückenhof mittlerweile schon seit zehn Jahren an der Schule Schenkelsberg“, fügt sie hinzu. Jeden Mittwoch gebe es noch ein zweites Café, in dem sich Frauen und Mütter aus dem osteuropäischen Raum treffen.

Daniela Dietrich-Krug, Leiterin der Schule Schenkelsberg, bemerkt, dass sie und die Kolleg/-innen ebenfalls so oft wie möglich an den Frauentreffen teilnehmen. Das Café stelle für die Mütter ein „Fenster zur Schule“ dar. Einige der Frauen seien auch Mitglieder im Elternbeirat. „Die Einbeziehung und Mitwirkung der Eltern ist meinem Kollegium und mir ein wichtiges Anliegen und damit entsprechend in unserem Pädagogischen Konzept verankert“, so Daniela Dietrich-Krug.

Autorin: Gunild Schulz-Gade
Datum: 08.05.2017
© www.hessen.ganztaegig-lernen.de

 

Link zum Originalartikel: http://www.hessen.ganztaegig-lernen.de/frauen-engagieren-sich