Willkommen in Kassel

Schenkelsbergschule bot Flüchtlingskindern Adventsfeier
Willkommem

Schenkelsbergschule feiert mit Flüchtlingskindern: Ein tolles Bühnenprogramm hatten sich die Schüler für ihre Gäste ausgedacht. Es wurde getanzt und gesungen. (Foto: Fischer / www.hna.de)

Einen freundlichen und fröhlichen Empfang im Advent wollten die Schüler der Grundschule Schenkelsberg Flüchtlingskindern in Kassel bereiten. Zusammen mit ihren Lehrern und Schulleiterin Daniela Dietrich-Krug hattensie Kinder, die zurzeit im Erstaufnahmelager an der Dönche untergebracht sind, zu einem Tag in ihrer Schule eingeladen. Mit im Boot waren auch die Eltern der Schüler, die Kuchen gebacken hatten und sich einbrachten. Für den kostenlosen Transport der Gäste hatte sich das Busunternehmen Börner bereiterklärt. In der Schule angekommen, feierten die Schenkelsbergschüler mit ihren Gästen zunächst die traditionelle Adventsfeier in der Aula. Da wurde gesungen und zusammen
getanzt. Anschließend wurden die Flüchtlingskinder auf die Klassen verteilt, wo einiges vorbereitet worden war. Die Kinder erzählten mit Hilfe von Übersetzern über ihre Flucht. Aber es wurde auch gebastelt und gespielt. Jedes Flüchtlingskind verabschiedete sich mit einem selbst gebastelten Baumschmuck oder Hexenhäuschen. „Es wird nicht das letzte Mal sein, dass wir etwas gemeinsam machen“, sagt Schulleiterin Dietrich-Krug. So soll es ein Wiedersehen geben. Außerdem will die Schulgemeinde jetzt Kindern imErstaufnahmelager dringend benötigte Schulsachen wie Hefte, Stifte und auch Bilderbücher spendieren.
Bild- und Textquelle: www.hna.de (04.12.2015)