Ein Gruß aus der Schule

Aktuelle Informationen

Stand: 16.06.2020, 13:25 Uhr

Download (PDF, 99KB)

Stand: 15.05.2020, 18:20 Uhr

Download (PDF, 277KB)

Elternbrief vom 13.05.2020

Liebe Eltern der Schule Schenkelsberg,

am Montag, 18.05.2020 beginnen wir nun endlich mit der schrittweisen Öffnung unserer Schule. Die Kinder der 4. Klassen werden zuerst wieder beschult. Den Stundenplan für die nächsten zwei Wochen haben die 4. Klassen bereits durch die Klassenlehrerin erhalten.

Bis einschließlich Freitag, 29.05.2020 kommen die Viertklässler jeden Tag zur Schule und haben Unterricht.

Ab Dienstag, 02.06.2020 kommen die Jahrgänge 1-3 hinzu. Ab diesem Datum ist geplant, dass alle Klassen zweimal in der Woche die Schule besuchen. Auch für die Klassen 4 reduziert sich der Unterrichtsumfang wieder und Präsenzunterricht wird sich mit „Homeschooling“ abwechseln.

Der Schwerpunkt des Unterrichtes wird hauptsächlich auf den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch liegen.

Die Beschulung wird sich sehr von unserem gewohnten Schulalltag unterscheiden.

Wir werden sehr genau darauf achten, dass wir alle einen Abstand von 1,5 m bis 2 m zueinander einhalten. Ihren Kindern werden in den Klassenräumen Tische zugewiesen. Es wird nicht möglich sein, dass Schüler nebeneinandersitzen.

Auch in den Pausen gilt die Abstandsregel. Spielen wird nur auf Abstand möglich sein.

Unsere Klassenräume wurden mit Seife und Einmalhandtüchern ausgestattet. In regelmäßigen Abständen werden wir gemeinsam die Hände waschen.

Ihre Kinder und wir Lehrpersonen werden in bestimmten Situationen einen Mundschutz tragen. Dieses wird immer dann nötig sein, wenn wir den Mindestabstand verringern müssen, oder wenn wir uns in der Gruppe bewegen. Während des Unterrichts müssen die Kinder keinen Mundschutz tragen.

Bitte geben Sie Ihrem Kind einen geeigneten (siehe Anhang) Mundschutz mit. Falls es Ihnen nicht möglich sein sollte, einen Mundschutz zu besorgen, setzen Sie sich mit der Klassenlehrerin oder der Schule in Verbindung. Wir verfügen über einige Notfallmasken.

Sollte sich Ihr Kind krank fühlen oder Krankheitssymptome zeigen, darf es nicht zur Schule kommen. Krankmeldungen müssen morgens telefonisch über das Schulsekretariat erfolgen.

Stellen wir im Laufe des Schulvormittages fest, dass ein Schüler krank ist, müssen wir ihn vom Unterricht ausschließen und werden Sie sofort informieren.

Der Unterrichtsbeginn wird für alle Klassen versetzt stattfinden, damit nicht alle Schüler zeitgleich auf dem Schulhof sind. Entsprechend variiert auch das Unterrichtsende.

Wie bereits oben erwähnt, haben die Klassen 4 den Stundenplan bis Freitag, 29.05.2020 bereits erhalten. Die Stundenpläne ab Dienstag, 02.06.2020 erhalten alle Klassen am 28.05.2020.

Schicken Sie Ihr Kind pünktlich zu seinem Unterrichtsbeginn in die Schule, damit die Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden können.

Beachten Sie, dass weiterhin für alle ein eingeschränktes Kontaktverbot besteht, das heißt, dass die Kinder nicht in Gruppen zur Schule kommen oder mehrere Kinder in einem Auto befördert werden sollen.

Nach Ankunft auf dem Schulhof warten alle Kinder draußen. Die jeweilige Lehrkraft holt sie ab.

Sollten Sie Fragen an die jeweilige Lehrkraft haben, kommen Sie nicht einfach in die Schule. Rufen Sie in der Schule an oder schreiben Sie in das Mitteilungsheft.

Auch ist es nicht möglich, dass Sie Ihr Kind in die Klasse bringen oder abholen.

Alle Maßnahmen dienen dem Schutz aller Mitmenschen und können unter Umständen sogar Leben retten. Wir werden deshalb sehr streng und genau auf die Einhaltung der Regeln achten und uns gegebenenfalls bei Verstößen mit Ihnen in Verbindung setzen.

“Schülerinnen und Schüler, die bei einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus dem Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs ausgesetzt sind, sind vom Schulbetrieb weiter befreit. Gleiches gilt für Schülerinnen und Schüler, die mit Angehörigen einer Risikogruppe in einem Hausstand leben.” (Schreiben des Hessischen Kultusministers vom 17.04.2020) Wir benötigen dafür eine ärztliche Bescheinigung. Diese Kinder werden dann weiterhin mit Aufgaben versorgt, die sie im „Homeschooling“ bearbeiten.

Haben Sie Fragen oder fühlen sich noch unsicher, rufen Sie gerne in der Schule an oder schreiben uns eine E-Mail.

Folgende Materialien müssen die Schüler mit zur Schule bringen:

  • Mundschutz
  • Federmäppchen
  • Kleber
  • Schere
  • Arbeitshefte
  • Postmappe
  • Schnellhefter für Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch
  • Mitteilungsheft
  • Frühstück
  • Getränk (der Wasserspender ist gesperrt)

Liebe Grüße

T. Arend-Schneider

 

Download (PDF, 52KB)

 

——-Zu den älteren Beiträgen——-